TECHNISCHER SUPPORT > 05151-407787 > MO-DO 8-16 UHR, FR 8-13 UHR
 

Das Anschreiben

Das Anschreiben ist das erste Blatt der Bewerbungsunterlagen. Es ist Ihre Visitenkarte. Für die Werbung in eigener Sache und den ersten Eindruck ist es besonders wichtig. Um unter den vielen Bewerbungen aufzufallen, die teilweise bei Firmen eingehen, muss es den Leser spontan ansprechen und Interesse erwecken. Geben Sie sich daher große Mühe mit der Erstellung des Anschreibens, damit Sie von Anfang an eine positive Einstellung gegenüber Ihrer Bewerbung erzeugen. Weist das Anschreiben größere Mängel auf, bedeutet das normalerweise das "Aus" für die Bewerbung.

Das Anschreiben hat die Aufgabe, im Hinblick auf die angestrebte Stelle die wesentlichen Eignungsmerkmale herauszustellen. Erläutern Sie hier Ihren Berufsweg und nennen Sie Ihre Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen, die für den neuen Arbeitsplatz von Bedeutung sind. Durch das Anschreiben müssen Sie den Leser neugierig auf die weiteren Unterlagen machen.

Die AIDA-Formel aus der Werbepsychologie zeigt auch hier, worauf Sie achten müssen: Sie müssen mit Ihrem Anschreiben positiv auffallen und Neugier beim Leser erwecken.

  • Versuchen Sie die Aufmerksamkeit des Lesers zu gewinnen, z. B. durch eine inhaltlich maßgeschneiderte Bewerbung.
  • Erwecken Sie Interesse durch gute Nutzenargumente und eine überzeugende Darstellung Ihrer Qualifikation.
  • Der Wunsch muss entstehen, Sie kennen zu lernen, um mehr über Ihre Fähigkeiten zu erfahren.
  • Ihr Ziel ist es, die Einladung zum persönlichen Gespräch zu erhalten

Checkliste: Tipps zum Inhalt

  • Bewerben Sie sich auf eine Anzeige, müssen Sie alle Anforderungsmerkmale belegen.
  • Machen Sie kurze aber präzise Angaben, so dass sich der Leser ein Bild über Ihre Eignung machen kann.
  • Machen Sie Ihren Nutzen im Hinblick auf die angestrebte Stelle deutlich.
  • Zählen Sie nicht alle Kenntnisse auf. Setzen Sie Prioritäten, überlegen Sie was wichtig und unwichtig ist.
  • Erläutern Sie die wichtigsten Stationen Ihres Werdegangs, erzählen Sie aber nicht Ihren Lebenslauf nach.
  • Formulieren Sie selbstbewusst, aber übertreiben Sie nicht. Verzichten Sie auch auf Selbstanpreisungen mit Begriffen wie "dynamisch", "perfekt", "profiliert".
  • Vermeiden Sie ungünstige Angaben, versuchen Sie aber nicht, den Leser zu täuschen.
  • Vermeiden Sie nichts sagende Floskeln, allgemeine Redewendungen und weitschweifige Darstellungen.
  • Schreiben Sie keine Musterbewerbungen aus Büchern ab. Erfahrenen Personalchefs fällt das schnell auf. Versuchen Sie sich mit Ihrem eigenen Stil aus der Masse der Standardbewerbungen abzuheben.
  • Ihr Ziel muss es sein, auf einer DIN-A4-Seite alle wichtigen Angaben und Nutzenargumente zusammenzufassen.

Bestandteile des Anschreibens

Das Anschreiben enthält folgende Angaben:
  • Absender
  • Ort und Datum des Schreibens
  • Empfängeranschrift
  • Bezugszeile
  • Anrede
  • Text der Bewerbung mit:
    • Hinweis auf den Anlass der Bewerbung
    • Angaben zur beruflichen Entwicklung
    • wichtige Fähigkeiten und Kenntnisse für die Stelle
    • Grund der Bewerbung
    • Möglicher Eintrittstermin
    • evtl. Gehaltswunsch
    • Bitte um ein Vorstellungsgespräch
  • Grußformel
  • Unterschrift
  • Hinweis auf Anlagen
  • Quelle: Autor Dr. Wolfgang Reichel